Justice League (2001–2004)

Datum 19.03.2017
Typ Movies
Genre Animation, Action, Adventure
Autor Bob Kane, William Moulton Marston, Joe Shuster, Jerry Siegel, Jack Kirby, Otto Binder, Christopher Keenan, Linda Steiner, Gardner Fox
Actors Carl Lumbly, Phil LaMarr, Michael Rosenbaum, George Newbern
Rating 8.6/10
Rated TV-PG/10
Land USA
Erscheinungsdatum 17.11.2001

Beschreibung

Handlung von Justice League
Sie mögen für sich genommen schon Superhelden sein, doch auch ihnen sind Grenzen gesetzt. In Zeiten, da ein Superheld allein nicht reicht, schließen sich Superman, Batman und Wonder Woman zur Justice League of America zusammen, um sich gleich einem ihrer ärgsten Feinde entgegen zu stellen: Darkseid, einem der Neuen Götter und somit unsterblich. Als der Tyrann sich die Erde untertan machen möchte, kann nur ein Superhelden-Verband ihm die Stirn bieten: die Justice League.

Hintergrund & Infos zu Justice League
Ähnlich wie die Avengers ist die Justice League bzw. Justice League of America (kurz JLA) ein Zusammenschluss populärer und weniger bekannter Superhelden und -heldinnen. Bereits im Goldenen Zeitalter der Superhelden gab es eine Gesellschaft, die sich der Bekämpfung böser Mächte verschrieben hatte. Die sogenannte Justice Society of America hatte ihren ersten Auftritt in All Star Comics #3 (Winter 1940). Batman und Superman waren ‘Ehrenmitglieder’ und gehörten nicht zur Stammbesetzung, die u.a. aus the Spectre, Sandman und the Atom bestand.

Im Silbernen Zeitalter wurde diese Gesellschaft zur Liga und auferstand zur Justice League of America. Zu deren Gründungsmitgliedern gehörten Superman, Batman, Aquaman, Flash, Green Lantern, Martian Manhunter und quasi als Quotenfrau Wonder Woman.

Der erste Auftritt der JLA wurde bereits weit im Vorfeld mit Gerüchten geradezu überschüttet. Ursprünglich sollte die Justice League im Anschluss an den Reboot-Versuch Superman Returns in Produktion gehen. Das war 2007. Aber erst nach dem überragenden Erfolg der Batman-Trilogie von Christopher Nolan mit einem gesamten Einspiel von nahezu 2,5 Milliarden Dollar weltweit und dem sehr guten Start von Man of Steel (über 600 Millionen Dollar innerhalb von sechs Wochen) sowie der Vorlage der Konkurrenz mit Marvel’s The Avengers (über 1,5 Milliarden Dollar) wurde grünes Licht gegeben.

Für die Regie waren bisher sowohl Ben Affleck (Argo) als auch Brett Ratner (X-Men: Der letzte Widerstand) sowie die Geschwister Lana Wachowski und Andy Wachowski im Gespräch. Und während Henry Cavill bereits wieder als Superman besetzt wurde, blieb lange offen, wer den Dunklen Ritter geben wird. Im Gespräch waren Lone Ranger Armie Hammer, der sich mit dem Tragen einer Maske in der Westernkomödie ebenso empfohlen hatte wie Joseph Gordon-Levitt am Schluss von The Dark Knight Rises. Schlussendlich hat Ben Affleck die Rolle des Dunklen Ritters für das Man of Steel-Sequel Batman v Superman: Dawn of Justice bekommen und wird damit wahrscheinlich auch ins Hauptquartier der Justice League auf dem Mond einziehen.

Als weiterer Zugang der Superheldengruppe steht seit kurzem Gal Gadot als Wonder Woman fest, die in Teilen der Fast and Furious – Reihe zu sehen war. Voraussichtlich wird sie aber schon vor ihrem Auftritt bei der Justice League einen eigenen Film namens Wonder Woman bekommen. (EM)

Downloads

Release Typ Seeder / Leecher Größe
The.Justice.League.WEBRip.LD.German.x264-PsO
Justice League @ 19.03.17 by PsO
Movies 283 / 350 1407


Usenet